Wir sind Mitglied in den folgenden Fachverbänden:












30 Jahre Karate im TSV Glinde - Teil 9


1996 steht für 20 Jahre Karate im TSV Glinde. Leider gab es auch hier nicht nur positives zu berichten. Michaela Ruano Perello übernimmt die Abteilungsleitung. Waldemar Röttger hatte aus beruflichen Gründen leider keine Zeit und keine Möglichkeit mehr für eine weitere Amtsperiode. Der Vorstand wird neu formiert.

Bei der Hamburger Meisterschaft erreicht unsere Junioren Mannschaft einen guten 3.Platz.

Alles wird übertroffen durch die Erfolge von Ian Afful, der zum erfolgreichsten TSV Kämpfer wird.

Bei den Hamburger Meisterschaften der Senioren wird Ian 2 mal Hamburger Meister und erkämpft sich in der Mannschaft von Okukai Hamburg einen 1. Platz.

Am 10.11.96 wird Ian Vize – Europameister in Budapest. Zusätzlich erreicht Ian mit der Deutschen Nationalmannschaft einen 4. Platz.

Das hätte für unseren Nachwuchs eine Sogwirkung sein können, aber leider bearbeiteten sich einige Trainer unter der Gürtellinie. Als Resultat daraus verlässt unser Cheftrainer, Karl Langer, den Verein. Persönlich behaupte ich, dass sich die Karate Abteilung nicht davon erholt hat Der Mitgliederstand geht auf 150 runter. Unstimmigkeiten in der Abteilung werden so reflektiert.

 

1997 wird das Schicksalsjahr des TSV Glinde. Der TSV ist in finanzielle Schieflage geraten. Durch diverse Sanierungsmaßnahmen und den damit verbundenen zusätzlichen Kosten für die einzelnen Mitglieder gibt es viele Austritte, auch bei uns in der Abteilung.

Nach 10 jähriger erfolgreicher Trainertätigkeit in Glinde verlässt Dieter Pollak die Jiu Jitsu Abteilung. Am 14,05,1997 leitete Dieter sein letztes Jiu Jitsu Training. Leider verlassen mit Dieter auch einige Sportler die Abteilung oder hörten ganz auf mit dem Sport.

Nachfolger wird Mark Harrer, 1. DAN Jiu Jitsu, der die angeschlagene Sparte wieder beleben soll.

Als Folge der Schieflage in der Abteilung werden 2 Karate Trainingseinheiten gestrichen.

Bei den Hamburger Meisterschaften erkämpft sich Eva Jakubowski den 3. Platz. Hamburger Vizemeister wird Christian Pich.

Jan Afful, der das Training von Karl Langer übernommen hatte, wird bei der Europameisterschaft in St. Gallen / Schweiz Dritter mit der Nationalmannschaft.

 

1998 konnte auch nur Ian Affull Erfolge verzeichnen. In London wird er mit der Wado-Ryu Nationalmannschaft Vize – Europameister. Zudem wird Ian EM – Dritter im Einzel. Damit hatte sich Ian für die Weltmeisterschaft 1999 in Japan qualifiziert.

 

In 1999 setzt Ian seinen Weg fort. Bei der Weltmeisterschaft in Japan erkämpft er sich einen 5. Platz. Wegen der besseren Trainingsmöglichkeiten für Spitzensportler startet Ian jetzt für das Elbe-Dojo Hamburg.

Bei der Hamburger Meisterschaft der Senioren erreicht Daniel Schreiber 2 mal den dritten Platz.

Die Jiu Jitsu Gruppe erreicht den Tiefpunkt der Talfahrt. Mangels Beteiligung fällt die Trainingseinheit der Erwachsenen am Mittwoch weg.

 

 

“Bevor du den Gegner besiegst,
musst du dich selbst besiegen.”
Gichin Funakoshi